Buch-Camper-Ausbau_new_design

spannungswandler-12v-230v-220v-wohnmobil-einbau-umbau
Wohnmobil Elektrik

Spannungswandler im Wohnmobil mit 230V – der Wechselrichter macht’s möglich!

By on 23. Oktober 2018

Egal ob du in deinem Camper lebst, oder ihn nur für kurze Trips nutzt. Es gibt Dinge wie einen Spannungswandler im Wohnmobil, auf die wir auch in dieser Zeit nicht verzichten wollen.

Den Laptop laden oder die elektrische Zahnbürste sind Klassiker.

Aus 12 V 230 V machen – das ist die Aufgabe eines Spannungswandlers, welchen wir dann benötigen. Damit
unterwegs keine bösen Überraschungen passieren, möchte ich dir zeigen, auf was du beim Kauf eines Spannungswandler im Wohnmobil achten solltest oder wo du Geld sparen kannst.

 

Wichtigste Frage: Brauchst du überhaupt einen Spannungswandler in deinem Wohnmobil?

 
reiner-sinus-spannungswandler-wohnmobil
 

230V in einem Wohnmobil zu haben, klingt erstmal spannend und auch notwenig. Allerdings hat sich bei mir über die Jahre herausgestellt, dass ich komplett auf 230V in meinem Wohnmobil verzichten kann.

Kurz zusammengefasst: Unbedingt notwenig ist es nicht.

 

Wie werden aus 12V 230V mit einem Spannungswandler im Wohnmobil?

 

Ein Wechselrichter im Wohnmobil nimmt deine 12 V Gleichstrom, die dein Bordnetz zur Verfügung stellt und macht daraus 230 V Wechselstrom, wie das Wort „Spannungswandler“ schon sagt.

Aus der Steckdose zu Hause bekommt man eine reine Sinuswelle – allerdings kommt eine reine Sinuskurve nicht aus jedem Spannungswandler wenn man nicht den richtigen kauft.

Hier gibt es durchaus große Unterschiede. Von der modifizierten Sinuskurve bis zu einer reinen Sinuskurve, welche man aber oft mit einem höherpreisigen Spannungswandler bezahlen muss.

Um einen geringen Strom für die 230 V bereit zu stellen, benötigt der Spannungswandler einen hohen Strom aus der Batterie.

Daher spielt die richtige Verkabelung und die Größe deiner Versorgerbatterien eine wichtige Rolle.

Auch sind die Verluste des Stromverbrauchs nicht unter den Tisch zu kehren – läuft der Spannungswandler die ganze Zeit, frisst er permanent ein paar Watt und benötigt man 230 V Strom, arbeitet ein Wechselrichter mit einem Wirkungsgrad von ca. 85% – 90%.

 
spannungswandler-wohnmobil-12-v-220-230
 

Daher ist es von Vorteil, wenn man den Spannungswandler im Wohnmobil nach dem Benutzen auch über einen Schalter wie auf dem Bild ausschalten kann.

Den hier verbauten Spannungswandler mit 1000W kannst du hier auf Amazon finden.

 
spannungswandler-reiner-sinus-12v-wohnmobil

 

Die zwei verschieden Arten von Spannungswandler im Wohnmobil (reines/modifiziertes Sinus)

 

Damit du verstehst, wie das Ganze aussieht, möchte ich dir es in einem kleinen Bild zeigen.
Hier haben wir einen modifizierten Sinus über einen reinen gelegt.

 

 

Hier kannst du die Unterschiede sehen und dir besser vorstellen, dass es für empfindliche elektrische Geräte nicht vorteilhaft ist, eine modifizierte Sinuskurve zu verwenden.

Bei deinem Laptop kann es sein, dass das Ladegerät warm wird oder gar leise brummt. Auch können Batterien schaden nehmen, welche komplizierte Ladevorgänge abwickeln müssen.

Bekommen ein Gerät nicht den Strom, den es braucht, kann es sein, dass die Batterien falsch oder nicht voll geladen werden.

Bei Geräten wie einer Flex oder eine Kaffeemaschine spielt es dabei keine Rolle, ob die Kurve rein oder modifiziert ist.

Im Falle von hohen Ladeströmen wie einer Flex benötigt du auch einen entsprechend großen Spannungswandler. In diesem Falle würde ich aber genauer schauen ob, dass nötig ist.

 

Preis: EUR 478,98 *
*Die Echtzeitpreise können abweichen

 

Es braucht nicht immer den großen Spannungswandler im Wohnmobil. Hier kannst du bereits ansetzen und möglicherweise schon Geld sparen.

 

Was brauchst du als Spannungswandler im Wohnmobil?

 

Überlege dir vor dem Kauf, was du mit deinem Spannungswandler betrieben willst. Informiere dich, was die Geräte benötigen und passe auch die Leistung des Spannungswandlers im Wohnmobil an.

Auch musst du den Spannungswandler im Wohnmobil deiner Batteriekapazität anpassen. Baust du deinen Camper gerade aus, kannst du die Batteriekapazität gleich richtig auslegen.

Willst du mehr zum Thema Batterien Wissen? Dann schau hier in diesem Beitrag vorbei.

 

Welche Leistung muss der Spannungswandler im Wohnmobil haben – ein Rechenbeispiel

 

Du kannst natürlich immer einen extrem großen Spannungswandler mit 2000-4000W kaufen. Das macht aber nur wenig Sinn. Daher kannst du die Leistung einfach berechnen.

Damit du selbst ausrechnen kannst, wie groß dein Spannungswandler im Wohnmobil dimensioniert werden sollte, möchte ich dir ein Beispiel zeigen.

Das Ladegerät meines Laptops benötigt zum Beispiel 85W. Bei einem Wirkungsgrad von 85 % landen wir bei ca. 100W, welche aus der Batterie entnommen werden.

Bei 12V ergibt das einen Strom von 8,3 A – dies über drei Stunden Ladezeit, erreichen wir 24,9 Ah, die du deiner Batterie entnimmst.

Um nicht einen zu kleinen Spannungswandler zu kaufen, solltest du immer eine Reserve mit einplanen. Nehme dazu die Leistung deines größten Verbrauchers und multipliziert sie mit 1,3.

So läuft dein Spannungswandler nicht immer am Limit. Auch diese Geräte haben Dauerstrom- und Spitzenstrom-Angaben.

Den Spitzenstrom solltest du jedoch nur für wenige Sekunden abrufen. Dies ist zum Beispiel wichtig, wenn du Geräte einschaltest und diese einen gewissen Anlaufstrom benötigen.

 

Die richtige Batterie für deine Spannungswandler

 

Um dir vorstellen zu können, wie lange dein gewünschter Wechselrichter mit deiner Batterie betrieben werden kann, gibt es auch einen einfachen Weg.

 
t (Betriebszeit) = (V (Spannung) x Ah (Batteriekapazität)) / W (Leistung des Wandlers)
 

In meinem Fall würde das zum Beispiel wie folgt aussehen:

t = (24 V x 220 Ah) / 600 W = 8,8 h

 
Somit kann ich meinen kleinen Wechselrichter nur knappe neun Stunden laufen lassen, bis meine nutzbare Batteriekapazität aufgebraucht ist.

440 Ah sind mit 24 V in meinem Mercedes LKW verbaut, von denen ich aber maximal die von dem Hersteller empfohlenen 50 % meiner Batterie nutze.

 

Die Verkabelung ist wichtig für einen Spannungswandler im Wohnmobil

 

Um einen geringen Strom für die 230V-Verbraucher bereit zu stellen, benötigt der Spannungswandler im Wohnmobil viel Strom aus der Batterie.

Betreibst du zum Beispiel einen 1000 W Spannungswandler mit einem Wirkungsgrad von 90 %, fließt ein Strom von 91 A durch dein Kabel. Entsprechend sollte es ausgelegt und verlegt sein.

Hier ist es sinnvoll, kurze Wege von der Batterie zum Spannungswandler zu wählen und die Kabelstärke richtig zu dimensionieren.

Willst du mehr über das Dimensionieren von Kabel wissen – ich hab es in einem Beitrag für dich erklärt.

 

Mein Fazit zum Spannungswandler im Wohnmobil

 

Verzichte auf deiner Reise lieber auf eine elektrische Kaffeemaschine. Mach den Kaffee auf der Herdplatte mit Gas oder wie in diesem Artikel zu lesen, einfach ohne Strom.

Verzichte auf alle 220 V Verbraucher, welche eine hohe Leistung haben und leg deinen Spannungswandler so klein wie möglich aus. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Strom und Batteriekapazität.

Für die meisten Selbstausbauer eines Wohnmonbils reicht dieser Spannungswandler vollkommen aus.

 
///////////////////////
 

Du willst mehr über den Ausbau deines Wohnmobils lernen? Hol dir den großen Ratgeber mit mehr als 220 Seiten für den Camper-Ausbau. Hier klicken.

 

wohnmobil-selbstausbau-camper-ausbau-vanlifejpg

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...
 
 

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to ConvertKit ( more information )
Du würdest gerne mal sehen, wie das E-Book: "Der Camper-Ausbau" mit mehr als 200 Seiten aufgebaut ist? Dann schau hier kostenfrei in die Kapitelaufteilung und überzeuge dich selbst!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT