Buch-Camper-Ausbau_new_design

VW-LT-28-forum-verbrauch-camper-tuning-strand-frei-stehen-sven-hedin-motor
Basisfahrzeuge

VW LT28 – Oldie but Goldie

By on 30. Januar 2019

Dario und Lisa suchten einen Oldtimer mit Charme. Schnell war klar dass, es ein VW LT28 werden sollte – mit H-Zulassung, um das Dieselverbot zu umgehen.
 

Eckdaten zum Fahrzeug VW LT28:

– Hersteller: VW
– Modell: LT28
– Baujahr: 1986
– Sitzplätze: 3
– Gesamtgewicht: 2,8 Tonnen
– Kilometerstand: 118.000
– Hubraum: 02355
– Leistung: 75 PS
– Verbrauch auf 100km: 10,1l
– Führerscheinklasse: B
– Höchstgeschwindigkeit: 110
– Kraftstoff: Diesel
– Preis: 3.200
– Versicherung: 70€
– Kfz-Steuer: 198€

 

Stellt euch doch mal kurz vor und sagt uns, wieso ihr euch für
diesen Lifestyle entschieden habt!

 

Moin. 6qm2 sind Dario und Lisa, 25 Jahre jung und seit fünf Jahren ein Paar und gebürtig aus Mönchengladbach.
Beide arbeiten wir selbstständig.

Dario stellt Möbel und Dekorationen aus Holz her und Lisa arbeitet als freie Texterin.

Mit dem ersten richtigen Job und dem ersten Gehalt von Dario kam der Wunsch nach der ersten gemeinsamen Wohnung.

Lisa war damals noch Studentin und wir hielten eine Wohnung ganz klassisch immer für das nächste große Ziel, das wir schließlich erreichten.

Eineinhalb Jahre später merkten wir schnell, dass das nicht alles gewesen sein sollte. Wir hatten Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit.

Ein klassischer Beruf mit einer 40 Stunden Woche kam für uns nicht in Betracht, stattdessen wollten wir die Welt kennenlernen.

Ein gemeinsamer Freund berichtete uns von einer Reise, die er mit seinem Caddy unternommen hatte und genau das wollten wir auch erleben.

Wir begaben uns auf die Suche nach einem passenden, fahrbaren Untersatz und wurden innerhalb kurzer Zeit mit unserem VW LT28 fündig.

Keinen Monat später kündigten wir unsere Wohnung. Die größte und beste Entscheidung unseres Lebens.

 

VW-LT-28-verbrauch-camper-tuning-strand-frei-stehen-sven-hedin-motor

 

Was hat euch dazu bewogen euch den VW LT28 zu kaufen?

 

Alte Fahrzeuge finden wir beide charmanter als neue Modelle und wir wollten ein Fahrzeug haben, dass groß genug für zwei Personen ist und gleichzeitig klein genug, um auf einen „normalen“ Parkplatz zu passen.

Durch intensive Recherchen wurden wir schließlich auf die LT Reihe von VW aufmerksam und haben spezifisch nach einem LT gesucht, der eine H-Zulassung hat.

Dies war uns besonders wichtig, um uns auch in Städten ohne Probleme aufhalten zu können.

Zwei Monate später haben wir den passenden LT gefunden, der in unser Budget passte. Wir hatten Glück, dass der LT so gut in Schuss war und die meiste Zeit seines Lebens nur für kurze Strecken genutzt wurde.

 

Welche Hürden bei der Anschaffung eures Campers waren schwierig zu meistern?

 

Für uns war die Entscheidung eigentlich leicht, allerdings bleibt bei einem alten Fahrzeug immer das Risiko, ob der Wagen auch wirklich gut genug in Schuss ist oder er bei der ersten Fahrt auseinander fällt.

Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wir hatten erstaunliches Glück bei unserer Wahl.

 

Macht ihr alles an eurem Camper selbst oder lässt ihr schrauben?

 

Bevor wir uns an den Innenausbau begeben haben, haben wir in einer Werkstatt verschiedene Anbauteile instand setzen lassen und zuletzt die Windschutzscheibe erneuern und den Rahmen der Windschutzscheibe schweißen lassen.

Den Innenausbau haben wir dann aber komplett selbst geplant und umgesetzt.

Da kam uns Darios Schreinerlehre zugute, durch die er über das nötige Fachwissen und handwerkliche Geschick in Sachen Planung und Umsetzung solcher Projekte verfügt.

 

Wie lange ist euer VW LT28 schon in eurem Besitz bzw. wie lange seid ihr schon On The Road?

 

Den Bus haben wir im Juni 2017 erstanden und uns zeitnah an den Ausbau begeben. Anfangs war der LT ein reines Arbeitsauto, das von einer Fluggesellschaft genutzt wurde. Aus diesem Grund haben wir den Innenraum von Grund auf neu gestaltet.

Seit Anfang August 2018 sind wir mit unserem VW LT28 On The Road.

 

Wie lange habt ihr an eurem Camper gearbeitet, bis ihr losgefahren seid?

 

Ungefähr ein Jahr lang haben wir an dem Ausbau des Campers gearbeitet.

Im Endeffekt wäre die Umsetzung sicherlich schneller vonstattengegangen, aber wir wollten von Anfang an alles vernünftig planen und umsetzen, sodass wir in Zukunft nicht alles wieder neu machen müssen, weil wir dies nur halbherzig gemacht haben.

 

Wieso reist ihr mit dem eigenen Fahrzeug und nehmt nicht einfach
den Flieger?

 

Das eigene Fahrzeug für eine solche Reise zu nutzen, macht unabhängiger und das ist der Punkt, der uns an einem Road Trip reizt.

Wir entscheiden meist sehr spontan, wohin wir fahren und fahren dann einfach darauf los. Außerdem gefällt uns die Abwechslung zwischen Städtereise und Naturleben.

An einem Ort, an dem es uns besonders gut gefällt, können wir einfach so lange bleiben, wie es uns gefällt. Wenn das Gegenteil der Fall ist, können wir einfach schnell wieder weiter fahren.

Mit dem Flieger wäre das nicht so einfach zu bewerkstelligen und man kann auch nicht einfach kurz aussteigen, um frische Luft zu schnappen.

 

VW-LT-28-forum-verbrauch-camper-tuning-küche-selbstausbau-hochdach

 

Welche Länder habt ihr bereist und was waren eure Favoriten?
Plaudert mal los!

 

Da wir erst Anfang August los konnten, haben wir uns die meiste Zeit im Norden Deutschlands aufgehalten und sind die Elbe entlang der Nordseeküste hoch bis Dänemark gefahren.

Von dort aus ging es für uns die Ostseeküste entlang. Wir planen noch viele tolle Länder anzuschauen, aber Deutschland hat auch viele schöne Orte, die es lohnt zu entdecken.

 

Was war die längste Strecke, die ihr bisher am Stück gefahren
seid? Was war die Schönste?

 

Wir fahren meistens nicht viel am Stück, sondern fahren eher kleine Etappen. Wir wollen uns die Zeit nehmen und nicht hektisch von Ort zu Ort fahren.

 

Wo übernachtet ihr, wenn ihr mit eurem Camper unterwegs seid?
Campingplatz? Wildcampen?

 

Campingplätze fahren wir eigentlich gar nicht an. Wir bevorzugen frei zu stehen.

Am liebsten Wildcampen oder wir stellen uns in Städten auf einfache Parkplätze, von denen die Städte gut zu erreichen sind.

 

Gibt es Dinge, die euch an eurem VW LT28 nerven? Oder generell am Vanlife?

 

Dinge, die uns großartig nerven gibt es nicht. Es gibt Tage an denen wir uns wünschen irgendwo „anzukommen“, aber nachdem wir dann zwei Tage an einem Ort gehalten haben, legt sich dieser Gedanke auch wieder.

 

VW-LT-28-forum-verbrauch-camper-tuning-küche-innenausbau-pritsche

 

Nicht alles ist perfekt, was könnte man an eurem Camper besser machen?

 

Zurzeit sind wir leider mit einer defekten Solarzelle unterwegs. Sie versorgt uns zwar noch mit dem nötigsten Strom, aber der Kühlschrank kann derzeit leider nicht genutzt werden.

Im Winter machen wir in unserer Heimatstadt Halt, um dieses Problem in Angriff zu nehmen.

Außerdem wollen wir noch eine bessere Außendusche anbringen und in unser „Kramfach“ eine vernünftige Einteilung für sämtlichen Krempel einbauen.

 

Der eine oder andere Camper gefällt euch sicher auch. Was wäre eure zweite Wahl?

 

Es gibt so viele wunderschöne Ausbauten anderer Camper. Wir wollen unseren LT nicht mehr missen, allerdings wäre eine Reise mit einem ausgebauten Unimog sicherlich abenteuerlich.

 

Arbeitet ihr auch von unterwegs aus?

 

Dario erschafft auf selbstständiger Basis Möbel und Dekorationen aus Holz. Das funktioniert von unterwegs nicht, allerdings planen wir immer wieder Stopps in der Heimat ein, wo er dieser Tätigkeit nachgehen kann.

Lisa arbeitet als freie Texterin und erstellt im Team mit einem Webdesigner und einem Grafiker Webseiten. Diese Arbeit lässt sich mit dem passenden Internetanbieter auch von unterwegs ausüben.

 

VW-LT-28-forum-verbrauch-camper-tuning-hochdach-pritsche

 

Wo soll es als Nächstes hingehen mit eurem VW LT28? Plaudert doch
ein bisschen aus dem Nähkästchen!

 

Ursprünglich wollten wir dieses Jahr mit einer Skandinavien Tour beginnen, allerdings kam ein gebrochenes Bein dazwischen.

Dadurch hat sich der Start unserer Reise verzögert und wir beschränken uns erst auf den Norden Deutschlands und auf Dänemark.

Nachdem wir Ende dieses Jahres einige Ausbesserungen vorgenommen haben, wollen wir uns zunächst nach Südeuropa begeben.

Italien, Spanien und Portugal stehen als dann auf unserer Liste. Griechenland und Kroatien wollen wir uns auch unbedingt ansehen.

Und im nächsten Jahr wollen wir die Route Schweden, Norwegen und Finnland nachholen. Aber auch Irland und Großbritannien reizen uns für zukünftige Reisen.

Folgt uns auf Instagram .

 

Wer Lust auf Informationen zum Camper-Ausbau hat, der findet viele wertvolle Tipps und Tricks in diesem 220 Seiten Ratgeber über den Umbau eines Transporters zum Wohnmobil. Hier klicken.

 

wohnmobil-selbstausbau-camper-ausbau-vanlifejpg

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to ConvertKit ( more information )
Du würdest gerne mal sehen, wie das E-Book: "Der Camper-Ausbau" mit mehr als 200 Seiten aufgebaut ist? Dann schau hier kostenfrei in die Kapitelaufteilung und überzeuge dich selbst!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT