Buch-Camper-Ausbau_new_design

Mercedes-407d-camper-düdo-leergewicht-wohnmobil-strand-meer-freistehen
Basisfahrzeuge

Mercedes 407d Camper – Zuverlässigkeit schlägt Kult

By on 18. Dezember 2018

Lisa und Janek haben sich für einen Mercedes 407d Camper entschieden, weil er als zuverlässig gilt und man alles noch selber reparieren kann.

Eckdaten zum Mercedes 407d Camper:

 

– Hersteller: Daimler-Benz
– Modell: L407
– Baujahr: 1980
– Sitzplätze: 3
– Gesamtgewicht: 3,2 Tonnen
– Kilometerstand: ca. 50.000
– Hubraum: 2350 cm^2
Leistung: 72 PS
– Verbrauch auf 100km:
15 Liter
– Führerscheinklasse: B
– Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h
– Kraftstoff: Diesel
– Preis: 10.000€
– Jährliche Reparaturkosten: ca. 300€
– Klasse des Führerscheins: B
– Versicherung: 70€/Monat
– Kfz-Steuer: 191€

 

Stellt euch doch mal kurz vor und erzählt, warum ihr euch für diesen Lifestyle entschieden habt!

 

Hallo zusammen, wir sind Lisa und Janek aus Köln – Lisa studiert BWL, Janek macht eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Zum Vanlife sind wir dadurch gekommen, dass Lisa zum 18. Geburtstag den VW Caddy ihrer Mutter geschenkt bekommen hat und wir sofort Feuer und Flamme waren ein Bett in den Kofferraum zu bauen und loszudüsen.

Nach den ersten Reisen wurde es uns dann aber doch etwas zu eng und so haben wir uns vor einem guten Jahr unser heutiges Reisemobil zugelegt.

Für uns war es beim Reisen immer wichtig so viel vom Land – vor allem von der Natur – zu sehen wie möglich und so kam eigentlich nie wirklich eine andere Art des Reisen in Betracht.

 

Was hat euch dazu bewogen den Mercedes 407d Camper zu kaufen?

 

Ehrlich gesagt haben wir anfangs nach einem VW-Bus gesucht, aber schnell festgestellt, dass es in unserem Preisrahmen nichts gibt, dass unsere Erwartungen erfüllen würde.

Daher haben wir uns auf die Suche nach anderen Möglichkeiten gemacht und sind relativ schnell auf die Bremer und Düdos aufmerksam geworden.

Gründe waren dabei vor allem das Platzangebot, die Zuverlässigkeit von Technik und Motor, aber auch die Möglichkeit fast alles an dem Wagen noch selber machen zu können und die Reparaturkosten dadurch gering zu halten.

 

Welche Hürden bei der Anschaffung eures Campers waren schwierig zu meistern?

 

Eigentlich keine, nach einer relativ kurzen Suche auf den bekannten Verkaufsplattformen fanden wir ein Modell, dass ziemlich genau unseren Erwartungen entsprach und keine 2 Wochen später stand der Bus auch schon die erste Nacht bei uns vor der Haustür.

Wir haben uns riesig gefreut, dass alles so problemlos geklappt hat und konnten es kaum erwarten mit dem Umbau zu starten.

 

Mercedes-407d-camper-düdo-leergewicht-wohnmobil-strand-meer-freistehen-pärchen-Selbstausbau

 

Macht ihr alles am Bus selbst oder lasst ihr schrauben?

 

Alles was wir machen können machen wir selber, für schwierigere Sachen, wie z.B. das Ventilspiel einzustellen, haben wir aber zum Glück einen Spezialisten um die Ecke, der seit 30 Jahren nur an alten Mercedes schraubt und uns mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Wie lange ist euer Camper schon in eurem Besitz bzw. wie lange seid ihr schon On The Road?

 

Gekauft haben wir unseren Bus im Juni 2017, nach einigen kleineren Wochenendtouren haben wir uns dann an den Umbau gewagt und im Oktober unsere erste Tour in den Norden Spaniens gemacht.

 

Wie lange habt ihr an eurem Mercedes 407d Camper gearbeitet, bis ihr losgefahren seid?

 

Für unseren ersten Umbau haben wir nur 1 1/2 Monate gebraucht, allerdings waren Boden, Wände und Decke auch noch drin und so ging es vor allem um den Innenausbau.

Allerdings haben wir uns im Frühjahr dazu entschieden, diesen Sommer alles noch mal herauszuholen, da uns dann nach den ersten Urlauben doch einige Dinge gestört haben und uns vieles auch nicht mehr so gut gefallen hat.

So haben wir dann diesen August damit begonnen erneut umzubauen und sind jetzt bis auf ein paar Kleinigkeiten so gut wie fertig.

 

Mercedes-407d-camper-düdo-leergewicht-wohnmobil-strand-meer-freistehen-küche-camperofen-innenausbau

 

Wieso reist ihr mit dem eigenen Fahrzeug und nehmt nicht einfach den Flieger?

 

Das eigene Fahrzeug bietet einfach viel mehr Freiheiten und Möglichkeiten für uns, daher kommen Hotels und Reisen mit dem Flieger für uns eigentlich nur selten in Betracht.

 

Welche Länder habt ihr bereist und was waren eure Favoriten?

 

Mit dem Bus waren wir bisher an der französischen sowie spanischen Mittelmeerküste, an der spanischen Atlantikküsten sowie in Portugal an der Algarve und der Westküste.

Dazu kommen diverse Wochenendtrips nach Holland, in die Eifel und an die Mosel. Unser absoluter Favorit ist Spaniens Atlantikküste, wo wir aktuell auch wieder unterwegs sind.

Wunderschöne Strände, viel weniger los als überall wo wir sonst bisher waren und freundliche Locals – was will man mehr?!

 

Gab es Länder, in denen ihr als Camper-Reisende nicht so gut empfangen worden seid?

 

Bisher haben wir zum Glück keine schlechten Erfahrungen machen müssen.

 

Was war die längste Strecke, die ihr bisher am Stück gefahren
seid mit eurem Mercedes 407d Camper? Was war die Schönste?

 

Als wir nach Portugal gefahren sind, sind wir von Köln aus bis an die Algarve über 30 Stunden durchgefahren, um so schnell wie möglich der deutschen Kälte zu entfliehen.

Die schönste Strecke bisher war für uns eine Küstenstraße an der nördlichen Costa Brava – über 50 Kilometer entlang der Klippen mit den schönsten Ausblicken und einem grandiosen Platz für die Nacht.

 

Wo übernachtet ihr, wenn ihr mit eurem Camper unterwegs seid?

 

Wir campen so gut wie immer wild, einzige Ausnahmen sind, wenn wir uns eine größere Stadt anschauen wollen oder wenn wir dringend unsere Batterie aufladen müssen.

Ansonsten gefällt es uns viel besser uns einen Platz in der Natur zu suchen und die Ruhe zu genießen, Probleme hatten wir dabei auch noch nie.

 

Mercedes-407d-camper-düdo-leergewicht-wohnmobil-heckklappe-rollo-kochen-im freien-wildcanpen

 

Gibt es Dinge, die euch an eurem Mercedes 407d Camper nerven? Oder generell am Vanlife?

 

Was uns am meisten nervt, ist, dass wir in unserem Bus nicht stehen können – ein Hoch-/Klappdach kommt aber eigentlich auch nicht infrage, dafür lieben wir unsere Dachterrasse zu sehr.

Manchmal stört es uns auch, dass wir nicht die Möglichkeit haben im Bus zu duschen, aber der Ausblick beim Duscht draußen, entschädigt dann doch meist für die fehlende Privatsphäre.

 

Nicht alles ist perfekt, was könnte man an eurem Camper besser machen?

 

Da wir ja aktuell am Umbauen sind, hoffen wir diesmal alles etwas richtiger gemacht zu haben, aber wenn erst mal alles fertig ist, werden uns bestimmt doch wieder die ein oder anderen Mankos ins Auge fallen – fertig wird man wohl einfach nie so wirklich!

 

Der eine oder andere Camper gefällt euch sicher auch. Was wäre
eure zweite Wahl?

 

2. Wahl wäre für uns wohl eine älterer Mercedes LKW mit einem Kofferaufbau und Allradantrieb – das liegt aber wohl noch in weiter Ferne auch aufgrund des fehlenden Führerscheins.

 

Mercedes-407d-camper-düdo-leergewicht-wohnmobil-strand-meer-freistehen-pärchen-oldtimer-gutachten

 

Arbeitet ihr auch von unterwegs aus?

 

Momentan nicht, da wir immer nur für kürzere Reisen unterwegs sind und das Geld dafür zu Hause in Köln verdienen, das wird sich aber wohl nächstes Jahr ändern, wenn wir länger unterwegs sind und nebenbei weiter studieren wollen.

 

Was sind denn eure Zukunftspläne bezüglich Vanlife? Plaudert doch ein bisschen aus dem Nähkästchen!

 

Aktuell ist geplant, nächstes Frühjahr einen 4- bis 5-monatigen Trip Richtung Griechenland zu machen. Zuerst soll es durch Kroatien und Albanien runter nach Griechenland gehen und anschließen planen wir die Ostblockstaaten zu erkunden.

Mal sehen wie weit wir in der Zeit kommen, irgendwann muss es dann nämlich zum Klausuren schreiben wieder nach Hause gehen.

Falls ihr unsere Reise weiter verfolgen möchtet, könnt ihr das gern auf Instagram unter lisaalthoff oder janekradermacher tun!

 
==================
 

Wer Lust auf Informationen zum Camper-Ausbau hat, der findet viele wertvolle Tipps und Tricks in diesem 220 Seiten Ratgeber über den Umbau eines Transporters zum Wohnmobil. Hier klicken.

 

wohnmobil-selbstausbau-camper-ausbau-vanlifejpg

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...
 

 

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to ConvertKit ( more information )
Du würdest gerne mal sehen, wie das E-Book: "Der Camper-Ausbau" mit mehr als 200 Seiten aufgebaut ist? Dann schau hier kostenfrei in die Kapitelaufteilung und überzeuge dich selbst!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT