Buch-Camper-Ausbau_new_design

internet-im-wohnmobil-internetanschluss-moving-hotspots-fuer-reisemobile-wlan-antenne-huawei-e5372-lte-4g-wifi-hotspot-7
Allgemein Blog Tips

Internet im Wohnmobil – was ist möglich?

By on 18. Dezember 2017

Internet im Wohnmobil wird seit einigen Jahren immer wichtiger. Die Freunde in der Heimat können so mittels Handy oder Computer über den Urlaub informiert werden.

Viele von uns nutzen mobiles Internet im Wohnmobil auch für die Arbeit und sind darauf angewiesen. Zu dieser Personengruppe gehöre ich auch selbst.

Ich lebe und arbeite unterwegs und das weltweit. Eine stabile Internetverbindung nach Deutschland ist daher unverzichtbar und sie muss funktionieren.

In den letzten Jahren hat sich einiges getan beim Thema Netzabdeckung für mobiles Internet im Wohnmobil.

Das hat dazu geführt, dass weltweit immer mehr Orte mobiles Internet im Wohnmobil anbieten können. Doch was sind die besten Möglichkeiten, um WLAN in dein Wohnmobil zu bringen?

Es gibt mittlerweile günstige Optionen, die für jeden erschwinglich sind.

 

Internet im Wohnmobil: Welche Varianten gibt es?

 

  • Mobile WLAN Router
  • Wifi Hotspot mit dem Handy
  • Öffentliche Wifis nutzen

 

Es gibt auch noch die Möglichkeit für mobiles Internet über Satellit, durch seine hohen Kosten in der Anschaffung und die umständliche Nutzung, lasse ich das Thema aber aus.

 

Internet im Wohnmobil: Mobiler WLAN Router

internet-im-wohnmobil-internetanschluss-moving-hotspots-fuer-reisemobile-wlan-antenne-huawei-e5372-lte-4g-wifi-hotspot-1

 

Du kannst aber dein eigenes Funknetz für dein WLAN im Bus nutzen. Die Geräte schalten sich via Hotspot automatisch zu.

Ein Hotspot mit einer Sim-Karte ist eine günstige und schnelle Lösung für das Thema Internet. Klar, du kannst immer ein Handy nutzen als Hotspot, aber ein LTE WLAN-Hotspot macht es dir möglich, mehrere Geräte am Netz zu haben.

Du kannst alle Handys so nutzen und mehrere Rechner, wenn die Internetgeschwindigkeit in deiner Region stimmt.

Mobile WLAN Router sind oft schneller als aktuelle Mobiltelefone und können mehrere Geräte anschließen.

Ich habe den Router von TP-Link gewählt mit etwa 150Mbit Rate. Das ist schon recht gut, wird aber von neueren Modellen übertroffen. Der mobile WLAN Router sollte aber 4G oder LTE liefern für eine schnelle Datenübertragung.

Für die Nutzung eines Signalverstärkers empfehlen wir den Huawei Router E5786 oder ein Nachfolger-Modell.

 

Internet im Wohnmobil: Antennen als Signalverstärker

Um ein besseres Signal mit dem mobilen Router zu bekommen, bietet es sich an, eine Antenne als Signalverstärker zu nutzen. Es reicht, die Antenne an das Fenster zu stellen oder auf dem Dach zu befestigen.

Diese Antennen dienen als Signalverstärker und verhelfen dir zu mehr Reichweite.

Achtung: nicht auf jeden Router passt jede Antenne.

Es gibt auch mittlerweile Apps die dir anzeigen, wo die nächste Funkzelle steht und du kannst im Falle eines schwachen Signals deine Antenne und deinen Camper in diese Richtung ausrichten.

Wir nutzen im Moment die App „Open Signals“ für IOS.

Sollte es aus irgendeinem Grund nötig sein, dass du unbedingt Internet im Wohnmobil benötigst, kannst du auf diese Weise zuverlässig Netz finden.

 

Internet im Wohnmobil: Mobiltelefon als Hotspot für andere Geräte

internet-im-wohnmobil-internetanschluss-moving-hotspots-fuer-reisemobile-wlan-antenne-huawei-e5372-lte-4g-wifi-hotspot-6

 

Die meisten Handys bieten die Funktion, dass ein Hotspot für andere Geräte angeschalten werden kann. Das funktioniert ganz gut und reicht für das Prüfen von Mails und andere kleine Internetaufgaben im Wohnmobil.

Bei vielen SIM Karten ist diese Funktion noch nicht eingestellt und muss nachträglich konfiguriert werden.

 

iPhone Einstellungen für mobile Hotspots:

Einstellungen –> mobiles Netz –> Datenoption –> mobiles Datennetzwerk
Apn = irgendwas eintragen
Benutzername = ebenfalls irgendetwas eintragen

 

Android Einstellungen für mobile Hotspots

Android Telefone erstellen APN selbst. Sollte das mal nicht der Fall sein, dann einfach beim Anbieter auf die Seite gehen, Nummer eingeben und dann bekommst du eine SMS mit den Daten die du übertragen kannst.

Hotspots über das Telefon haben sich aber für Dauernutzer wie mich nicht als 100% zuverlässig erwiesen. Meist ist die Qualität des Netzes schlechter als die bei Routern für den mobilen Gebrauch.

 

Internet im Wohnmobil: Duale Sim-Karten im Handy

Da in Deutschland im internationalen Vergleich extrem teuer ist, lohnt es sich eine SIM Karte im Zielland zu kaufen und die Datentarife vor Ort zu nutzen.

Damit aber auch das eigene Telefon weiter angeschaltet bleibt, gibt es Handys, die eine duale Nutzung der SIM-Karten erlauben. Die aktuellen iPhones bieten diesen Service nicht, aber viele andere Modelle.

 

Internet im Wohnmobil: Datentarife für das Ausland

internet-im-wohnmobil-internetanschluss-moving-hotspots-fuer-reisemobile-wlan-antenne-huawei-e5372-lte-4g-wifi-hotspot-4

 

Gerade in den osteuropäischen und asiatischen Ländern ist das Internet besonders günstig und gut verfügbar. In dieser Liste stelle ich einige Beispiele meiner Reisen zusammen.

 

  • In Moldawien kosten 10GB etwa 6,8€ bei Moldcell
  • In Georgien kosten 30 GB etwa 8€ bei Beeline
  • Russland 17€ im Monat unlimited Internet nachts und tagsüber 30GB bei Megafon
  • Bei Beeline in Kasachstan bekommst du 30 GB für 3,5€.
  • In Tadschikistan kosten 5GB etwa 10€.
  • Im Iran kosten 6GB etwa 4,5€.

 

Internet im Wohnmobil: Neue EU-Richtlinie – kein Daten Roaming mehr nötig

Eine Errungenschaft der europäischen Union ist das Wegfallen der Roaming Gebühren in allen europäischen Mitgliedsstaaten.

Du kannst also deinen deutschen Vertrag auch zu nationalen Kosten nutzen, ohne mehr einen Aufschlag an deinen Anbieter zahlen zu müssen.

 

Internet im Wohnmobil: Apps um deinen Datenverbrauch zu prüfen und zu optimieren

internet-im-wohnmobil-internetanschluss-moving-hotspots-fuer-reisemobile-wlan-antenne-huawei-e5372-lte-4g-wifi-hotspot-2

 

Wir verwenden die App „OpenSignal“ um den Standort von Funkmasten zu lokalisieren. Das kann in entlegenen Orten einen Überblick über die Funkstärke für dein mobiles Internet im Wohnmobil geben.

Du hast auch eine Funktion, in dem du deinen Datenverbrauch prüfen kannst, das ist manchmal ganz hilfreich, solltest du dein Handy als Router nutzen.

Um zu überprüfen, wie stark dein Netz im Moment ist, hilft dir die App „Speedtest“ von Ookla. Die Angaben auf den Telefonen sind oft nicht korrekt über 3G, 4G oder ähnliches.

Der Speedtest gibt dir Aufschluss über die Down- und Uploadrate deines Funkmastes. Alles über 2 Mbts reicht für das Öffnen von Websiten und das entspannte Arbeiten am Rechner vollkommen aus.

 

Internet im Wohnmobil: Kostenloses WiFi nutzen

internet-im-wohnmobil-internetanschluss-moving-hotspots-fuer-reisemobile-wlan-antenne-huawei-e5372-lte-4g-wifi-hotspot-3

 

Die kostengünstigste Variante für mobiles Internet ist das Nutzen von öffentlichen WIFI Hotspots überall dort wo es möglich ist. Folgende Orte eignen sich besonders für Reisende.

 

• Tankstellen
• Campingplätze
• Restaurants

 

Meist sind die Hotspots offen oder man muss nach dem Passwort fragen. Viele Städte bieten mittlerweile auch offene Netze auf großen Plätzen.

Es gibt für die Nutzung von öffentlichen Wifis eine App mit dem Namen„Wifi Map“. Hier können Nutzer die Passwörter von kostenlosen Wifis hinterlegen, ohne das man nach dem Passwort fragen muss.

=========

Wer mehr über den Ausbau eines Wohnmobils erfahren will, der kann sich mit dem Thema in meinem E-Book befassen. Besorg dir den Ratgeber mit über 230 Seiten hier.

Du kannst wenig Geld für einen Camper ausgeben? Dann hol‘ dir mein E-Book: „Der 1000€ Camper“ mit wichtigen Tipps und Tricks rund um das Thema Camperkauf für alle Einsteiger in das Thema Vanlife!

 
Hat dir der Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertungen

Loading...
 
 

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to ConvertKit ( more information )
Du würdest gerne mal sehen, wie das E-Book: "Der Camper-Ausbau" mit mehr als 200 Seiten aufgebaut ist? Dann schau hier kostenfrei in die Kapitelaufteilung und überzeuge dich selbst!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS
2 Comments
  1. Antworten

    Kersting

    11. März 2018

    Hallo Paul,
    bekomme ich auch einen großen Kühlschrank eingebaut.? Für mich als Rentner kommt nur Deutschland in Frage. Mit deinem Diary hast du mir sehr geholfen.
    Eine Frage habe ich noch, Sind Deutschlands Parplätze noch sicher? Oder muß ich immer einen Campingplatz zum Übernachten aufsuchen.
    Komm gesund wieder – wir brauchen dich in Deutschland.
    Gruß Kersting

LEAVE A COMMENT