Buch-Camper-Ausbau_new_design

latgale-reisen-urlaub-lettland-wohnmobil-vanlife
Reiseziele und Berichte

Nach Latgale Reisen – meine Roadtrip durch die Lettgalischen Landschaften

By on 14. September 2018

Vor kurzem habe ich schon einen Artikel über Lettland mit dem Wohnmobil geschrieben. Heute geht es speziell um den historisch bedeutsamen und charakterstarken Teil Lettlands, nämlich Latgale, zu deutsch Lettgallen, in Ost-Lettland.

Kurz zur Geografie Lettlands:

Das Land ist in vier Regionen unterteilt: Vidzeme (dt. Livland) wo auch die Hauptstadt Riga liegt, Kurzeme (dt. Kurland), Zemgale (dt. Semgallen) und eben Latgale (dt. Lettgallen), auf welches ich heute näher eingehen möchte.

Bjorn von „The Social Traveler“ hat mich eingeladen, Teil seiner Destination Challenges zu sein und mit ihm durch den Osten von Lettland zu reisen. In 5 Tagen bekommen wir verschiedene Aufgaben, die wir vorher nicht kennen, um das Land besser kennenzulernen.
 

lettland-mit-dem-wohnmobil

 

In diesem Artikel möchte ich gerne einige unserer Erlebnisse in Lettland mit euch teilen.
 

Die Region Latgale

 

Latgale oder auch Lettgalle genannt, ist jene Region Lettlands, welche vom Baltischen Meer im Norden am weitesten entfernt ist und sich am tiefsten ins Landesinnere erstreckt.

Es umfasst den binnenländischen, an Russland und Weißrussland grenzenden Südostteil von Lettland.

Das Gebiet umfasst knapp ein Viertel von ganz Lettland und ein Drittel der lettischen Bevölkerung, die überwiegend römisch-katholisch sind.

Lettgallen ist eine kulturgeschichtliche Region. Durch die starken religiösen Traditionen sind die meisten Kirchen bis heute gut aufrechterhalten. Die lettgallischen Kirchen gehören nicht nur zu einem wichtigen Bestandteil des geistigen Lebens, sie prägen zudem auch die besondere lettgallische Atmosphäre.

 

latgale-reisen-lettland-wohnmobil

 

Die Natur von Lettgallen

 

Lettgallen wird das Land der blauen Seen oder das Seenland genannt. Kein Wunder, denn hier liegen die größten Seen Lettlands, beispielsweise der Lubans mit sagenhaften 82,1 km² oder der zweitgrößte See – der Raznas See – der in der Nähe von Rezekne liegt und eine Fläche von 57,56 km² misst. Der tiefste See – Dridzis – ist bis zu 63 m tief und gleichzeitig auch der tiefste See von allen baltischen Ländern.

Die märchenhaften Naturschutzgebiete Lettgallens sind Ezezers mit dreiundsechzig Inseln und der See Velnezers, der auch Teufelssee genannt wird, der wunderschönes, klares und blaugrünes Wasser aufweist und wo verschiedenste Tier- sowie Wasserpflanzenarten zu Hause sind.

 

velnezers-sea-devils-lake-latgale-lettland-latvia

 

Aber nicht nur die Seen sind bewundernswert, sondern auch die vielen Burgen und Ruinen auf Lettgallens Hügeln.

Generell ist die Region Lettgallen reich an abwechslungsreichen Landschaften, Wäldern, Hügeln, Hängen und Tälern und für geschichtlich Interessierte bietet die Region viel an. Die weißen Kirchen mitten in Nadelwäldern sind charakteristisch für Lettgallen aber auch die Daugava (dt. Düna), die durch das ganze Gebiet fließt.

 

Sprache und Kommunikation in Lettgallen

 

Die Region ist von einem multikulturellem Charakter geprägt, denn es leben Russen, Juden, Polen sowie Litauer in Lettgallen.

Es gibt sogar eine eigene Sprache in Lettgallen.

Die lettgallische Sprache entwickelte sich seit dem 18. Jahrhundert in schriftlicher Überlieferung aus Dialekten, die von Letten im östlichen Teil des Landes gesprochen wurden und bis heute noch aktiv genutzt wird.

Lettgallisch wird von ungefähr 150.000 Personen gesprochen, die hauptsächlich in Lettland beheimatet sind, es gibt aber auch kleine lettgallisch-sprechende Gemeinden in Sibirien und dem übrigen Russland. Lettgallisch wird ganz nach Tradition mit lateinischen Buchstaben geschrieben.

Die Buchstaben „Q“, „X“ und „W“ beispielsweise erscheinen nur in Zitaten ausländischer Herkunft. Lettgallen ist das einzige lettische Gebiet, das über seine eigene Sprache verfügt, die bis heute im Alltag benutzt wird. In Lettgallen wird bis heute im Alltag der oberländische Dialekt gesprochen, dessen Grundlage das alte Lettgallisch bildet und welches auch ein eigenes Alphabet hat.

 

Meine DestinationsChallenges durch Latgale

 

destinationchallenges-lettland-bjorn-social-traveler
 

Mein Handy blickt und ich sehe eine Notification von meinem Freund Bjorn aus Belgien. Wir sehen uns normalerweise ab und an in Berlin, aber dieses mal sollte es anders werden.

Bjorn fragt mich, ob ich an einer Challenge in Lettland teilnehmen will in den nächsten Wochen. Ich sage zu.

Gerade von meiner 1-jährigen Reise mit meinem Camper zurückgekommen und schon geht es wieder in den Osten, dieses mal ins Baltikum.

Wie funktionieren die #DestinationChallenges von Bjorn?

Das habe ich mich auch gefragt. Wir nutzen unsere Social Media Kanäle und fragen unsere Leser um Hilfe für Aufgaben die uns gestellt werden.

In 5 Tagen haben wir fünf verschiedene Aufgaben bekommen, bei denen wir Lösungen für diese Aufgaben finden sollten.

Wir dürfen dabei kein Internet benutzen und Leser von Instagram und Facebook sollen uns dabei helfen, unsere Aufgaben zu erledigen.

Damit ich dich nicht mit schnöden Texten langweile, kannst du dir die einzelnen Tage der #DestinationChallenges einfach als Videos anschauen und auf diese Weise einen Eindruck von der Region Latgale erhalten.

 

Aufgabe 1: Finde einen geheimnisvollen See

 
Der erste Tag startete mit einer einfachen Aufgabe. Finde einen geheimnisvollen See in der lettgalischen Natur und lerne etwas über seine Mythen.
 

 

Aufgabe 2: Tanze klassischen lettischen Folklore

 
Diese Aufgabe war gar nicht so einfach zu lösen, da zu dieser Jahreszeit die meisten Einwohner von Latgale in den Ferien waren. Allerdings haben wir es doch noch geschafft und konnten einen klassischen Folklore Tanz lernen.
 

 

Aufgabe 3: Koche ein lettgalisches Gericht.

 

Schon ist der 3. Tag unserer #DestionationChallenges angebrochen und wir haben es geschafft, ein typisches Gericht aus Lettland zu kochen.

Bjorn und ich sind in diesem Zusammenhang nicht gerade die Vorreiter und daher freut es mich, das alles so easy geklappt hat und wir tolle Lehrmeister hatten.

Dafür nochmal vielen Dank an Ilze und Kristina von der Klajumi Range , die uns so herzlich empfangen haben und ohne eine Gegenleistung diesen lettischen Kochkurs gegeben haben.

 

 

Aufgabe 4: Übe dich im lettischen Volkssport des Pilze sammeln

 
Am Tag 4 unserer #DestinationChallenges sollten wir lettische Pilze sammeln. Ob Bjorn oder ich in diesem Feld besser ist, siehst du in diesem Video aus den südlettischen Wäldern.
 

 

Aufgabe 5: Arbeite umsonst für eine Familie in Latgale

 
Wir sind im Nordosten von Lettland angekommen und haben direkt eine neue Aufgabe bekommen! Heute sollen wir für einen lettischen Bauern arbeiten, Bäume bescheiden oder was auch immer uns angeboten wir. Hauptsache etwas für all die Gastfreundschaft zurückgeben.

Das Video folgt noch! 🙂

 
================
 

Die Reise nach Latgale war für mich ein unvergessliche Woche. Durch die Challenges hatte ich die Möglichkeit in kurzer Zeit in die lettgalische Kultur einzutauchen und tolle neue Leute kennenzulernen.

Danke Bjorn, dass ich dabei sein konnte. Eine Reise ist die Region Latgale auf jeden Fall wert.
 
 

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to ConvertKit ( more information )
Du würdest gerne mal sehen, wie das E-Book: "Der Camper-Ausbau" mit mehr als 200 Seiten aufgebaut ist? Dann schau hier kostenfrei in die Kapitelaufteilung und überzeuge dich selbst!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT