Passport Diary

Hallo, ich bin Paul, ein Reiseblogger aus Berlin! Du bist auf meinem Blog gelandet und ich möchte dir hier gerne zeigen, welche Abenteuer ich auf meinen Reisen erlebe!

vw-t3_syncro_roadtrip
Allgemein

VW T3 Syncro – Wieso dieser Camper der Traum eines jeden Wohnmobilisten ist

By on 3. Juni 2017

Ein VW T3 Syncro ist der feuchte Traum jedes Wohnmobilisten. Gerade der T3 Syncro von Rene ist in einem besonders gutem Zustand. Das ist auch kein Wunder, da er viel Arbeit in seinen Camper gesteckt hat.
 
Ich habe Rene wegen seines Ausbaus kennengelernt und auf Grund seiner tollen Fotos, von denen einige hier im Beitrag zu sehen sein werden.
 

Technische Daten des VW T3 Syncro

 
Hersteller: Volkswagen
Modell: VW T3 Syncro
Baujahr: 1991
Sitzplätze: 2
Gesamtgewicht: ?? 😉
Kilometerstand: 301.000 km
Hubraum: 1.9l
Leistung: 90 PS
Verbrauch auf 100km: 8 – 19 L (Autobahn – Wüstensand)
Höchstgeschwindigkeit: 105 km/h
Reisegeschwindigkeit 80-90 km/h
Kraftstoff: Diesel
Preis: darf ich gar nicht sagen 😉
Jährliche Reparaturkosten: ca. 500,- bis 1.500,- liegt aber daran, dass ich hochwertige Komponenten nutze bzw. proaktiv tausche. Der gute Zustand soll natürlich erhalten bleiben
Klasse des Führerscheins: B
Versicherung 509,- (Als Wohnmobil mit Vollkasko zum aktuellen Marktwert versichert)
Kfz-Steuer: 450,-
 

vw-t3_syncro_solar

 

Kannst du kurz etwas zu dir und deinem Camper sagen? Wie bist du zu deinem VW T3 Syncro gekommen?

 
Ich bin Rene Freitag, Landschaftsfotograf und Dauerreisender. Ich lebe „on the road“, um die besten Photo Locations zu bereisen und um somit möglichst zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
 
Ich habe über ein ¾ Jahr gesucht, bis ich einen T3 Syncro in einem vernünftigen und bezahlbaren Zustand fand. Letztendlich fand ich ihn im T3 Syncro Forum und schlug sofort zu.
 
 
vw-t3-syncro_aufkleber_schrift
 

Was hat dich dazu bewogen dir deinen VW T3 Syncro zu kaufen?

 
Um auch an die entlegensten Foto Locations gelangen zu können, war für mich klar, dass es ein Offroad Fahrzeug werden musste. Die Abmessungen für ausreichend Wendigkeit sollten nicht zu groß sein, der Wohnkomfort sollte aber auch nicht zu kurz kommen. Somit kam ich am Ende auf den T3 Syncro als mein perfektes Reisefahrzeug.
 
 
t3_syncro_beach_vanlife
 

Welche Hürden bei der Anschaffung deines VW T3 Syncro waren schwierig zu meistern?

 
Wer sich schon mal auf die Suche nach einem T3 begeben hat, evtl. sogar die Variante T3 Syncro, der wird wissen, wie schwierige es mittlerweile ist, ein Fahrzeug in vernünftigem Zustand und zudem noch bezahlbar zu finden.
 
Die Preise sind in den letzten zwei Jahren regelrecht explodiert. Ich hatte ihn glücklicherweise schon vor ca. drei Jahren gekauft.
 
Um beim Kauf nicht einen Reinfall zu erleben, hatte ich zur lokalen Bulli Szene Kontakt geknüpft, wo ich auch bei der Fahrzeugbegutachtung tatkräftig unterstützt wurde.
 
Allgemein kann man sagen, das die Bulli Szene untereinander extrem hilfsbereit ist. Allein dieser „Zusammenhalt“ ist ein unglaubliches Feeling.
 

Machst du alles an deinem VW T3 Syncro selbst oder lässt du schrauben?

 
Zunehmend mache ich Reparaturen selbst. Vor dem Kauf hatte ich kaum Ahnung von Autos.
Mit jeder anstehenden Reparatur / Defekt lernt man dazu.
 
Ich war jetzt gerade neun Wochen in Marokko.Dort machten sich zunehmend Geräusche in der Lenkung bemerkbar. Mit Hilfe der Bulli Community (Facebook Gruppen & Co) und den T3 Reparaturbüchern habe ich den Fehler eingegrenzt und behoben.
 
t3_syncro_logo
 
 
Ärgerlich ist das auf Reisen schon, wenn man dann noch eine Woche auf Ersatzteile wartet… Allerdings kenne ich jetzt von den Radmuttern bis zum Lenkrad alle Komponenten. So geht das wohl immer weiter, bis ich dann wohl meinen gesamten Syncro bis ins Detail kenne. Wenn es soweit ist, hat man wohl auch ein gutes Gefühl, die entlegensten Regionen der Welt anzusteuern.
 
Ich sehe das also mittlerweile nicht mehr als negativ an so ein altes Fahrzeug zu besitzen.
 

Wie lange ist dein VW T3 Syncro schon in deinem Besitz?

 
Seit fast drei Jahren ist „Horst“ nun schon mein Begleiter.
 

Wie lange hast du an deinem VW T3 Syncro gearbeitet, bis du losgefahren bist!?

 
Ohje, die Stunden habe ich nicht gezählt, ist wohl auch besser so 😉
Ich habe ihn nach dem Kauf komplett leer geräumt. Er hat zwar einen sehr guten Zustand für einen T3, jedoch wollte ich bevor ich ihn ausbaute „rostfrei“ bekommen. Man muss wissen, dass der Rost meist von innen nach außen wandert, gerade bei einem Camper, in dem geschlafen, gekocht, gewaschen wird usw. Es gab zwei Stellen zu schweißen und anschließend hat mein Bruder ihn fachmännisch lackiert. Dann habe ich die Hohlräume mit Mike Sanders konserviert, um anschließend den Innenausbau durchzuführen.
 
 
vw-t3_vanlife_wanderlust
 

Überschlägig würde ich mal sagen waren es so 600-800 Stunden. Stellenweise habe ich 12 Stunden im Bus gehockt
 

Wieso reist du mit dem eigenen VW T3 Syncro und nimmst nicht einfach den Flieger?

 
Flugreisen als Backpacker habe ich früher viele gemacht. Allerdings nervte mich zunehmend das Problem, dass man mit öffentlichen Transportmitteln nicht in alle Regionen hinkommt.
 
Mit dem eigenen Camper kann ich hinfahren wohin ich will und direkt an Ort und Stelle übernachten. Außerdem wird man ja auch nicht jünger, da entfernt man sich doch ein wenig von den Gesprächsthemen der „Abi“ Backpacker 😉

 

Welche Länder hast du bereist und was waren deine Favoriten?

 
Ohne Camper: Australien, Neuseeland, Vietnam, USA, Island, Ägypten die „typischen“ europäischen Länder…
Mit Camper: Norwegen, Schweden, Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Marokko und nun in Portugal angekommen.
 
Am meisten hat mich Island geflasht. Dort war ich insgesamt sechs mal. Meistens im Winter um Polarlichter zu fotografieren.
 
Zum Thema Polarlichter Fotografie habe ich immer wieder Emails mit Fragen erhalten. Aus diesem Grund habe ich übrigens ein E-Book zu Polarlicht-Fotografie geschrieben.

 

Gab es Länder, in denen du als Camper-Reisender nicht so gut empfangen wurdest?

 
Ein Wort: NEIN

 

Was war die längste Strecke, die du bisher am Stück gefahren bist?

 
Das waren ca. 900 km. Ich hatte noch bis spät in die Nacht am Bus gearbeitet um am übernächsten Morgen die gebuchte Fähre nach Norwegen zu erreichen. Easy Unterfangen mit nem Bulli 😉
 

Wo übernachtest du, wenn du mit deinem VW T3 Syncro unterwegs bist?

 
Meistens stehe ich frei. Optimal natürlich in ruhiger abgelegener Natur. Habe aber auch schon in Großstädten wie Mailand im Bulli übernachtet.
 
Campingplätze fahre ich so ca. alle zehn Tage mal an. Für den Rundumschlag, Wäsche waschen und trocknen, ausnahmsweise dann mal heiß und ausgiebig duschen und ggf. um größere Datenmengen mit dem dann hoffentlich schnellen WLAN hochzuladen.
 
 
vw-t3_syncro_wÅste_marokko
 

Gibt es Dinge, die dich an deinem VW T3 Syncro nerven?

 
Nicht viel. Ich würde beim Innenausbau ein paar Sachen anders mach. Aber das bringt dann halt die Reiseerfahrung mit sich. Zu wissen was gut ist oder was man ändern / optimieren könnte.
 
Ich würde z.B. nächstes mal größere Bordbatterien verwenden. Aber wirklich nerven tut mich eigentlich nichts.
 
 
t3_sunset_morocco

 

Nicht alles ist perfekt, was könnte man an deinem VW T3 Syncro besser machen?

 
Wie bereits erwähnt, würde ich demnächst größere Bordbatterien einbauen.
Wenn der Laptop auf Anschlag läuft, Kamera Akkus & Co geladen werden wollen und noch der Kühlschrank läuft… ja dann ist bei bewölktem Himmel und somit mäßigem Solarertrag doch ziemlich schnell Ende.
 
Manchmal stelle ich mir auch die Frage nach Gewichtsreduktion. Die Markise habe ich so gut wie nie benutzt. Das sind bestimmt 15 Kg. Hinterm Fahrersitz habe ich mir zur Küche eine Trennwand aus Multiplex gegönnt.
 
Diese räumliche Trennung gefällt mir vom Ambiente, aber das sind bestimmt auch 15 kg. Das ganze Mehrgewicht geht schließlich auf den Spritverbrauch sowie Fahrwerk & Co.
 
Was ich demnächst ändern werde ist einen Zyklon Luftfilter einzubauen. Beim Offroadfahren, speziell gerade in Marokko ist der Luftfilter ständig zu. Das nervt. Ansonsten habe ich aktuell keinen Drang wirklich was zu ändern.

 

Der eine oder andere Camper gefällt dir sicher auch, wenn du ihn siehst. Was wäre deine zweite Wahl?

 
Das ist eine schwierige Frage. Ich habe mir ja im Vorfeld genau überlegt was ich will. Ich denke aber ein bisschen mehr Wohnraum wäre schon ganz nett. Da kommen wir dann aber direkt in die LKW Liga (wenn es Offroad tauglich bleiben soll) mit Koffer…
 
Ich habe auf meiner Reise bisher so viele tolle Individualumbauten gesehen…
Ok, um dann jetzt mal einen zu nennen. So einen Unimog mit selbst ausgebautem Koffer drauf, das wäre vielleicht mal eine Alternative.
 
Aber ne, es bleibt erst mal bei meinem T3 Syncro.
 
vw-t3_syncro_overlanding

 

Arbeitest du auch von unterwegs aus an deinem Blog?

 
Na klar. Also einen richtigen Blog betreibe ich ja nicht. Ich habe eine Webseite mit meinen Bildergalerien und dann halt Facebook und Instagram wo ich ein bisschen was schreibe.
 
Aber die Webseite wird ständig ausgebaut. Das Polarlichtbuch wird demnächst online gehen. Gerade arbeite ich an Foto Location Guides für einzelne Länder.
 
Jeder Landschaftsfotograf kennt das: da wird eine Menge Recherche vor dem eigentlich Fotourlaub betrieben. Wo kann man hinfahren, welche Foto Locations gibt es die vielleicht noch nicht so populär sind…
 
Hier werde ich für mehrere Länder entsprechende Guides veröffentlichen. Quasi wie ein Reiseführer, jedoch speziell auf die Bedürfnisse für einen Fotourlaub zugeschnitten.
 
Wenn das für dich interessant klingt, dann schaut doch mal auf meiner Webseite vorbei, dort habe ich ein erstes Exemplar online, für die wundervolle Stadt Fes. Bzw. meldet euch für die Newslettern an und folgt mir auf Facebook oder Instagram. Somit werdet Ihr keinen neuen Guide verpassen.
 
 
t3_syncro_desert_rene_freitag
 

Wo soll es als nächstes hingehen mit deinem VW T3 Syncro? Plaudere doch ein bisschen aus dem Nähkästchen!

 
Gerade bin ich in Portugal angekommen. Dann über Nordspanien in die Pyrenäen. Danach ist noch alles offen. Werde dann wohl die Balkanstaaten bereisen. Im Winter plane ich dann wieder nach Marokko zu fahren. Aber jeder Reisende kennt das ja mit den Plänen, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern…
 
vw-syncro-t3_marokko_offroad
 

 

Danke für deine Worte Rene. Dein Camper ist wirklich in einem besonders guten Zustand. Mir fällt gerade kein Camper-Modell ein, was mehr Zuspruch bekommen würde, als dein VW T3 Syncro.
 
Du willst einen T3 kaufen? Dann schaue dir meine 59 Tipps zum Camper-Kauf an: 59 Tipps für den Kauf eines T3
 
Wenn du bis hier gelesen hast, dann schaffst du sicher auch noch weitere tolle Geschichten aus der Rubrik Stories mit spannenden Geschichten über Menschen und Autos.
 
Elisa stellt ihren T5 vor: Volkswagen T5
 
Van I come around und sein chilenischer T2: Volkswagen T2
 
Mogli und sein VW LT 28: Volkswagen LT 28
 
P.S.: Wenn du dich auch dafür interessierst, dir ein günstiges Reisemobil zu kaufen, dann hol‘ dir mein E-Book mit wichtigen Tipps und Tricks rund um das Thema Camperkauf!

Du suchst einen Ratgeber der dich bei deinem Ausbau unterstützt? Dann schau dir dieses E-Book mit mehr als 200 Seiten Wissen an!

 

 

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
Kennst du die ungewöhnlichsten Reiseziele in Europa? Ich habe sie die letzten Jahre mit meinem Bus Emma besucht. Meine Top 4 bekommst du hier per Mail. Mitmachen lohnt sich!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT