Passport Diary

Hallo, ich bin Paul, ein Reiseblogger aus Berlin! Du bist auf meinem Blog gelandet und ich möchte dir hier gerne zeigen, welche Abenteuer ich auf meinen Reisen erlebe!

Blog

Thailand – Plötzlich im Paradies, eine Woche Urlaub und zurück!

By on 13. September 2015

 

 

Du willst wieder am Stand liegen die Füße hochlegen? Thailand ist die Nummer 1 für jeden deutschen Individualtouristen der ein Stück Freiheit schnuppern will. So auch für mich! Ich sitze im Büro wie jeden Tag und wünsche mir ein Stück Freiheit und einen Sonnenbrand auf Zeit.

Also geht es los! Mit Glück habe ich kurzfristig einen günstigen Flug gefunden. Ich habe mir den Rucksack umgeschnallt, nach ein paar Tagen warten war ich dann endlich in Thailand. Die Hitze drückt als ich aus dem Flieger steige, aber in diesem Moment setzte das übermüdete Glücksgefühl ein, den ich bin nachts geflogen. Du bist da und hast es getan! Nur einige Tage bleiben mir und ich will alles auf einmal erleben. Der Tourist auf der Überholspur. Macht das Sinn frage ich mich einen kurzen Augenblick? Egal sage ich mir und checke im Hotel ein. Mein Zimmer in Bangkok ist laut und anonym, aber ich freue mich wieder hier zu sein.

Blau machen – Meer kann das nicht?

thailand_passport_diary_island

 

 

Am nächsten morgen geht es mit dem Bus an Pattaya vorbei in Richtung Meer. Nach ein paar Stunden Fahrt erreiche ich den heiß ersehnten Strand. Die erste Etappe ist geschafft, ein Häken im Kopf ist gemacht. Die Fähre nach Koh Wai, wartet schon auf mich, sie bringt mich auf eine kleine Insel am Ende Thailands. Mit mir warten noch andere Touristen, alle mit dem selben Traum von Sonne satt. Wir quetschen uns auf das kleine Boot, während der Kapitän den alten Öl spritzenden Motor anwirft, grinse ich nur so in mich hinein und sage mir wieder, schön das du hier bist.

Wohnen im Paradies

Ich finde schnell am Strand für bezahlbares Geld eine kleine Bambushütte und packe meine Sachen aus. Mit dem ersten Bier auf der Veranda meines Holzverschlags kommt die Entspannung und der Gedanke, alles richtig gemacht zu haben. Prost!

Seid ihr schon mal Plankton geschwommen? Ich nicht und die meisten der Menschen denen ich das erzähle bekommen bei dieser Idee große Augen. Ein bisschen ist es wie im Film Avatar, du tauchst unter Wasser und denkst du bist in einer anderen Welt. Im ersten Moment ist es unheimlich, da das Plankton unangenehm auf der Haut ist, die kleinen Biester beißen nämlich, aber das ist es wert. Ich kann es also nur jedem empfehlen.

Nach drei Tagen nichts tun und die Sonne genießen, nehme ich das Boot in Richtung Festland um mich auf den Heimweg zu machen. Klar, ich wär gerne hier geblieben und hätte mir mehr angeschaut, aber mein Flieger geht bald und ich muss wieder in Berlin sein. Das nächste mal Thailand wird sicher wieder ausgiebiger, langsamer und erlebnisreicher, aber man kann nicht alles haben und ein bisschen freue ich mich auch auf die Heimat, denn Zuhause ist es eben auch schön!

Der Flieger geht wieder am Abend von Bangkok und ich bin schneller wieder in Berlin als ich gedacht habe. Mein kleiner Ausflug von einer Woche war die Anstrengung wert, denn wer kann schon behaupten das er mit Plankton schwimmen war!?

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
Kennst du die ungewöhnlichsten Reiseziele in Europa? Ich habe sie die letzten Jahre mit meinem Bus Emma besucht. Meine Top 4 bekommst du hier per Mail. Mitmachen lohnt sich!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT