Passport Diary

Hallo, ich bin Paul, ein Reiseblogger aus Berlin! Du bist auf meinem Blog gelandet und ich möchte dir hier gerne zeigen, welche Abenteuer ich auf meinen Reisen erlebe!

fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-1
Allgemein Stories

Fiat Ducato Camper – ein Erfahrungsbericht von Melanie

By on 13. Juli 2017

Der Fiat Ducato ist als ein langlebiges Reisegefährt bekannt und bis heute das beliebteste Basismodell für Camper-Ausbauten.

 
Dieses silberne Wohnmobil erkennt man schon von Weitem, daher ist Melanie und ihr Fiat Ducato mein Tipp der Woche in der Rubrik Stories.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-5

 
Schauen wir einmal auf die technischen Daten!

 

Technische Daten des Fiat Ducatos

Hersteller: Fiat
Modell: Ducato 290
Baujahr: 1991
Sitzplätze: 5
Gesamtgewicht: 2810 kg
Kilometerstand: 162.769 km
Hubraum: 2,5
Leistung: 55 PS
Verbrauch auf 100km: 10,5l/100 km
Führerscheinklasse: B
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Kraftstoff: Diesel
Preis:1300€
Jährliche Reparaturkosten: ca. 200€
Versicherung: Vollkasko, ca. 270€ von April bis Oktober
Kfz-Steuer: 187€, auch von April bis Oktober

 

Kannst du kurz etwas zu euch und euren Camper sagen? Wie seid ihr zu eurem Van gekommen?

 
Wir planten unseren Campingurlaub – ursprünglich mit meinem kleinen Suzuki Swift und einem Zelt. Aus einer lustigen Laune heraus schauten wir auf dem Gebrauchtwagenmarkt im Internet nach einem kleinen Wohnmobil.

 
Aus Spaß wurde Ernst, 2 Wochen später gehörte uns ein Fiat Ducato Camper, den wir auf den Namen Manni tauften.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-3

 

Was hat dich dazu bewogen dir dein Modell zu kaufen?

 
Eigentlich war der Kauf unseres Fiats ein richtiger Spontankauf. Wir hatten ja eigentlich gar nicht vor, uns einen Camper zu kaufen. Wir wollten nur mal so die Lage checken und schwupps hatte uns eine Anzeige den Kopf verdreht.

 
Das Schlagwort unserer Internetsuche war „Wohnmobil“, weswegen wir uns nie auf ein bestimmtes Modell eingeschossen hatten. Unter den Anzeigen erschienen nur 2-3 bezahlbare Optionen – darunter auch ein Fiat Ducato 290 mit akzeptabler Inneneinrichtung.

 
Uns war bekannt, dass die älteren Ducatos wohl sehr ausdauernd und unkompliziert sind und deshalb fuhren wir direkt am nächsten Wochenende zum Händler und schauten uns das Schätzchen an.

 

Welche Hürden bei der Anschaffung eures Fiat Ducato waren schwierig zu meistern?

Der doch sehr niedrige Preis des Campers kam dadurch zustande, dass er einen angeblichen Kupplungsschaden hatte und dadurch nicht fahrbereit war. Deshalb mussten wir Manni abschleppen.

 
Fast ganze 100 Kilometer. Eine wirklich abenteuerliche Fahrt, die wir ohne einen Freund mit entsprechendem Führerschein nicht hätten meistern können.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-4

 

Macht ihr alles an eurem Fiat Ducato selbst oder lasst ihr schrauben?

Bisher haben wir an unserem Fiat Ducato alles selbst gemacht. Lukas hat etwas Ahnung von Autos, das entsprechende Werkzeug und natürlich Spaß am Schrauben.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-3

 

Wie lange ist euer Fiat Ducato schon in eurem Besitz?

Auf den Monat genau 3 Jahre gehört Manni nun schon zu uns. 2014 haben wir ihn uns gekauft.

 

Wie lange habt ihr an eurem Fiat Ducato gearbeitet, bis ihr losgefahren seid!?

Nach dem Kauf des Fiat Ducatos stand uns eine Zeit voller Rückschläge bevor. Der erwähnte Kupplungsschaden erwies sich nach dem Einbau einer neuen Kupplung leider als ein Getriebeschaden.

 
Wir spielten mit dem Gedanken das Projekt „Manni“ aufzugeben. Er hatte aber unser Herz schon so erobert, dass wir an ihm festhielten. Durch einen glücklichen Zufall kamen wir ein paar Monate später ziemlich günstig an ein anderes Getriebe. Nach dem Einbau verabschiedete sich auch noch der Anlasser. Also wurde dieser auch getauscht.

 
Ein ganzes Jahr und viele Höhen und Tiefen später war es endlich so weit: Im August 2015 wollten wir in den ersten Urlaub starten. Aus geplanten 3 Wochen wurden leider nur 10 Tage, da uns der TÜV einen Strich durch die Rechnung machte.

 
Der Vorbesitzer hatte die ursprüngliche LKW-Zulassung nie in eine Wohnmobil-Zulassung umgetragen. 2 Wochen Amtsrennerei (Einzelabnahme) und 500€ später konnten wir dann doch mit frischem TÜV und einem zugelassenen Nummernschild in den ersten Urlaub aufbrechen.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-11

 

Wieso reist ihr mit dem eigenen Fahrzeug und nehmt nicht einfach den Flieger?

Mit unserem Manni sind wir unabhängig und frei. Wir müssen keinen Urlaub buchen und planen. Wir können immer der Sonne nach fahren, ohne uns nach jemandem richten zu müssen.

 
Wir sind total flexibel und unser Hund Stevi ist auch immer mit an Board. Wir lieben die Natur und sind gern draußen. Egal wo wir Urlaub machen – wir fühlen uns auch immer zu Hause. Unser Manni ist auch ein zu Hause.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-8

 

Welche Länder habt ihr bereist und was waren eure Favoriten?

Bisher waren wir sehr viel in Deutschland unterwegs, im Norden und im Süden. Auch Österreich zählt zu einem unserer beliebten Ziele.

 
Das Highlight war bisher Schweden. Um nach Schweden zu gelangen, haben wir auch Dänemark bereist.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-9

 

Gab es Länder, in denen ihr als Camper-Reisender nicht so gut empfangen wurdet?

Schlechte Erfahrungen als Camper-Reisender blieben bisher zum Glück aus!

 

Was war die längste Strecke, die ihr bisher am Stück gefahren seid?

Dank der Führung eines „Logbuches“ kann ich euch das so ziemlich genau sagen. Unsere längste Tagesroute waren ca. 450 km – von Gießen nach Augsburg. Die längste Urlaubsstrecke haben wir letztes Jahr im Sommerurlaub mit 4867 km zurückgelegt.

 
Startpunkt war ebenfalls Gießen, die Route zog sich dann über die deutsche Nordseeküste, über Dänemark nach Schweden.

 
Wir erkundeten Südschweden, fuhren an der Ostküste etwas hoch, durchs Landesinnere Richtung Westküste und dort wieder runter über Dänemark nach Deutschland ins heimatliche Hessen.

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-6

 

Wo übernachtet ihr, wenn ihr mit eurem Fiat Ducato unterwegs seid?

Wir übernachten gerne auf Wohnmobilstellplätzen. Ab und zu stehen wir auch mal eine Nacht auf einem Campingplatz. Wir haben uns aber auch ganz fest vorgenommen, das Freistehen mal zu testen!

 

Gibt es Dinge, die euch an eurem Fiat Ducato nerven?

Es gibt tatsächlich auch eine Sache, die mich an unserem Fiat nervt. Er ist an einer Stelle etwas undicht, da müsste nochmal nachgebessert werden.

 

Nicht alles ist perfekt, was könnte man an eurem Camper besser machen?

Ein optisches Manko hat Manni auch. Der Himmel im Fahrerhaus sieht gruselig aus. Ich weiß nicht, was der Vorbesitzer damit erreichen wollte, aber er hat es mit Sicherheit „verschlimmbessert“.
 
Der Himmel steht also neben vielen weiteren Vorhaben auch noch auf der langen To-Do-Liste.

 

Der eine oder andere Camper gefällt euch sicher auch, wenn ihr ihn seht. Was wäre eure zweite Wahl?

Das ist eine knifflige Frage. Ich finde viele Camper schön. Ein VW LT wäre auch ein schönes Schmuckstück.

 

Arbeitest du auch von unterwegs aus oder reist ihr einfach nur?

Wir machen mit Manni nur Urlaub. Manni ist Erholung, Abenteuer und Seele baumeln lassen.

 

Wo soll es als Nächstes hingehen mit eurem Fiat Ducato? Plaudert doch ein bisschen aus dem Nähkästchen!

So genau planen wir unsere Ziele nicht. Wir fahren gemäß dem Motto „Der Weg ist das Ziel“. Die nächsten Länderreisen werden aber sicherlich nach Norwegen, in die Schweiz und nach Schottland gehen.

 
Die nächste Fahrt wird allerdings erstmal zum TÜV gehen. Also ist Daumen drücken angesagt! 🙂

 
fiat-ducato-290-wohnmobil-kastenwagen-forum-camper-ausbau-ersatzteile-pössl-vanlife-passport-diary-reiseblog-10


 
Vielen lieben Dank an Melanie, dass du dir die Zeit genommen hast, euren Fiat Ducato vorzustellen. Wer sich mehr für „Manni“ interessiert, der kann den Beiden auf Instagram folgen unter „Advantures with Manni“.

 
Wenn du diesen Beitrag bis hier gelesen hast, dann interessieren dich vielleicht auch andere tolle Geschichten aus der Rubrik Stories:

 
Der VW von meinen guten Freund Alex: Volkswagen T2

Der VW T5 von Take an AdVanture!

Der VW von Mogli: LT 28

 
Du suchst einen T3 in einem guten Zustand? Dann schau dir diesen Beitrag an: 59 Tipps für den Kauf eines T3

 
P.S.: Wenn du dich auch dafür interessierst, dir ein günstiges Reisemobil zu kaufen, dann hol‘ dir mein E-Book mit wichtigen Tipps und Tricks rund um das Thema Camperkauf!
 
 

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
Kennst du die ungewöhnlichsten Reiseziele in Europa? Ich habe sie die letzten Jahre mit meinem Bus Emma besucht. Meine Top 4 bekommst du hier per Mail. Mitmachen lohnt sich!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT