Passport Diary

Hallo, ich bin Paul, ein Reiseblogger aus Berlin! Du bist auf meinem Blog gelandet und ich möchte dir hier gerne zeigen, welche Abenteuer ich auf meinen Reisen erlebe!

Tips Vanlife

Auto zu Camper: Mit diesen 6 Tools zum perfekten Roadtrip

By on 8. Dezember 2015

Wie mache ich mein Auto zum Camper für einen Roadtrip?!
 
Wie sehr viele von euch, träume auch ich von nie endenden Abenteuern auf dieser Welt. Ich liebe es mit dem Auto zu verreisen, andere Kulturen zu entdecken und einfach den Alltag hinter mir zu lassen. Aus diesem Grund habe ich mir meinen orangen Bus „Emma“ gekauft, um nach meinem Verständnis, die maximale Freiheit zu erleben.
 
Viele Leser haben aber nicht die Möglichkeit sich ein Bus zu kaufen, diesen auszubauen und damit loszuziehen. Das kann verschiedene Gründe haben. Zudem kostet der Kauf und auch der Ausbau eines Wohnmobils Zeit und Geld. Die meisten Camper-Fahrzeuge sind auch nicht gerade alltagstauglich und meist nur als Wochenendauto oder als Zweitwagen zu gebrauchen.

Um einfach mal zu schauen, ob das ganze Camper-Leben etwas für einen ist, habe ich euch eine kleine Liste zusammengefasst. Mit diesen Tricks könnt ihr euren Alltagswagen für einen Roadtrip so präparieren, dass ihr von eurer Umwelt möglichst unabhängig seid ohne gleich das große Geld in die Hand nehmen zu müssen, wenn du nur mal 14 Tage ans Meer fahren willst.
 

1. Ein Dachzelt auf dem Auto!

 
Vielleicht haben es schon einige von euch getan, aber schlafen auf dem Fahrer- oder Beifahrersitz im Auto ist kein Spaß. Daher empfiehlt es sich auf Reisen ein gemütliches Bett bei sich zu haben. Sollte das Auto innen zu klein sein um darin zu schlafen, ist das auch kein Problem, für diese Fälle gibt es Dachzelte, die man ganz einfach auf seinem Auto installieren kann. Dafür gibt es sehr gute fertige Systeme, neu oder gebraucht.
 
dachzelt_reisen_auto_passport_diary_blogbeitrag
Wenn du den folgenden Links anklickst, kannst du dich über die Preise informieren. HIER KLICKEN!
 

2. Der kleine kühle Begleiter – ein Kühlschrank!

 
Auch ein kleiner Kühlschrank sollte nicht fehlen um das Fahrzeug für die Reise optimal vorzubereiten. Dafür gibt es direkt Kühlschränke die in einer kleinen Ausführung gebaut wurden, damit sie in dein Auto passen oder Kühlboxen die du einfach über den Zigarettenanzünder anschließen kannst.
 
kuehlschrank_reisen_auto_passport_diary_blogbeitrag
Du hast Interesse an einem Kühlschrank für dein Auto? Dann klicke auf diesen Link und finde den passenden für dich. HIER KLICKEN!
 

3. Der Gaskocher deines Vertrauens!

 
Auf Dauer ist es unterwegs ohne warmes Essen ziemlich beschissen, man hat auch nicht immer die Möglichkeit in einem Restaurant einzukehren. Der ein oder andere trinkt morgens auch gerne einen warmen Kaffee. Um all das zu ermöglichen, gibt es diverse Kochmöglichkeiten im Camping-Zubehör-Dschungel. Ich habe in meine Liste diesmal einen besonderen Kocher aufgenommen. Einen Kocher der nicht auf Gas läuft, sondern mit Holz, welches sich in der Natur sicherlich finden lässt. Zudem hat der Kocher auch noch einige andere raffinierte Gadgets dabei. Wer es aber eher einfacher und günstiger haben will, ist mit einem 10€ Kocher mit kleiner Gasflasche gut bedient, die gibt es ebenfalls relativ günstig bei Amazon.
 
kocher_reisen_auto_passport_diary_blogbeitrag
Hier geht es zum ganz speziellen Gaskocher, die Produktbeschreibung ließt sich sehr interessant. HIER KLICKEN!
 

4. Ein Ort der Ruhe – dein persönlicher Stuhl!

Stell dir vor, du kommst an deinem Bestimmungsort an, du stoppst dein Auto, weil es wunderschön ist. Du schlägst dein Lager auf und würdest dich nach der langen Reise gerne setzen. Dafür ist habe ich in meiner Liste auch so etwas Simples wie einen Stuhl aufgenommen. Am besten hast du mindestens zwei damit sich auch deine Freunde setzen können. Ich bevorzuge die Campingstühle zum Einklappen.
 
camping_stuhl_reisen_auto_passport_diary_blogbeitrag
Du suchst den passenden Stuhl für deine Reise? Klicke diesen Link und Amazon schickt ihn dir bequem nach Hause. HIER KLICKEN!
 

5. Eine Stirnlampe hilft dir im Dunkeln den Durchblick zu behalten!

 
Kein Licht beim Essen, Kochen, Kartenspielen oder einfach nur zum Lesen kann auf Dauer ziemlich nervig sein. Daher empfiehlt es sich eine Kopflampe dabei zu haben, mit der man das sehen kann, was einem wichtig ist. Es gibt verschiedene Ausführungen, aber eine Stirnlampe, die per USB wieder geladen werden kann, ist ziemlich cool und flexibler einzusetzen.
 
stirnlampereisen_auto_passport_diary_blogbeitrag
Wenn du den folgenden Affiliate-Links anklickst, kannst du dich über die Preise informieren und mich dabei noch aktiv als Blogger bei meiner Arbeit unterstützen. HIER KLICKEN
 

6. Das Gerät das dich mit Strom versorgt, falls mal wieder dein Akku alle ist.

 
Um alle möglichen technischen Geräte aufzuladen, bietet es sich an, einen normalen Steckdosenanschluss im Auto zu haben. Da dies meist serienmäßig in keinem Auto verbaut ist, empfiehlt es sich, mit einem Stromumwandler nachhelfen. Dieser wandelt den Strom (12 Volt) aus deinem Zigarettenanzünder in 230V um, den du für den Betrieb eines Steckdosenanschlusses benötigst. Es ist ziemlich einfach – anschließen und los geht’s!
 
 stromunwandler_auto_passport_diary_blogbeitrag
 
Den Stromwandler kaufst du am einfachsten über Amazon, damit bist du für alle Stromprobleme auf deiner Reise gewappnet. Hier geht es zum Shop und Preisen. HIER KLICKEN!
 
Mit diesen sechs Tools seid ihr auch mit einem normalen Auto für einen Roadtrip bestens präpariert. Das nächste Abenteuer kann also kommen. Ich freue mich wenn ihr mir dazu ein paar Bilder schickt. Solltet ihr Fragen, Anregungen haben oder in dem Fall, dass dein anderes Tool unbedingt in der Liste sein sollte, dann schreibt gerne unten einen Kommentar. Ich freue mich, mit euch über dieses Thema zu sprechen.
 

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
Kennst du die ungewöhnlichsten Reiseziele in Europa? Ich habe sie die letzten Jahre mit meinem Bus Emma besucht. Meine Top 4 bekommst du hier per Mail. Mitmachen lohnt sich!
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
TAGS
RELATED POSTS
2 Comments
  1. Antworten

    Hyyperlic

    8. März 2016

    Der Gaskocher klingt ja wirklich praktisch! 😉

    • Antworten

      Paul Passport Diary

      9. März 2016

      Der kann fast alles 😉

LEAVE A COMMENT